Pirelli präsentiert maßgeschneiderte Reifen für legendäre Maserati GT-Modelle

Seit 1982 sind Pirelli Reifen ein fester Bestandteil der Grand Touring-Ära von Maserati. Für die Ikonen dieser Tradition bietet Pirelli maßgeschneiderte Erstausrüstungsreifen: den P Zero und den P Zero Elect für den GranTurismo und den GranTurismo Folgore. Hinzu kommt der Cinturato P7 aus der Collezione-Serie für Biturbo-Sammler. Alle diese Reifen wurden in Zusammenarbeit mit Maserati entwickelt. Dafür steht das MGT-Logo auf der Seitenwand der Reifen.

Der Biturbo, Maseratis erstes seriengefertigtes GT-Modell aus den 1980er Jahren, war ursprünglich mit dem Pirelli Cinturato P7 ausgestattet. Dieser Reifen wurde unmittelbar aus den Erfahrungen der Rallye-Weltmeisterschaft abgeleitet und war der erste Ultra- Niederquerschnittsreifen, der auf den Markt kam. Er zeichnete sich durch eine Seitenwand aus, die niedriger war als die Laufflächenbreite, was die Kurvenhaftung des Fahrzeugs erheblich verbesserte. Kürzlich kehrte der Cinturato P7 für den Maserati Biturbo in der Größe 205/55 R14 in die Pirelli Collezione-Range für klassische Fahrzeuge zurück. Der Cinturato P7 mit der Bezeichnung MGT wurde in Zusammenarbeit mit Maserati Classiche neu aufgelegt. Er zeichnet sich durch ein Design aus, das dem Original sowohl im Profil als auch im Schriftzug sehr ähnlich ist, aber mit modernen Materialien und Technologien hergestellt wird. Der neue Reifen bringt den gleichen sportlichen Charakter zurück, nun kombiniert mit optimierter Sicherheit, insbesondere auf nasser Fahrbahn und bei geringer Bodenhaftung.

Link:
Pirelli Cinturato P7